Seitenbereiche:

Die Gründer

Ein Umdenken in der Pränataldiagnostik zu bewirken: Das war – gemeinsam mit der Wiener Universtitätsklinik für Frauenheilkunde – eine „Gründungsmission“ von FetoMed im Jahre 2002. Weg vom Konzept, dass Pränataldiagnostik vornehmlich „Auffälligkeiten“ sucht. Hin zu einer Untersuchungsqualität, die risikoreiche und psychisch belastende invasive Diagnostik wie Amniozentesen oder Chorinzottenbiopsien nur noch selten notwendig macht.
  • Portrait von einer Frau im mittleren Alter mit kürzeren braunen Haaren

Univ.-Doz. Dr. Elisabeth Krampl-Bettelheim

»Schnelle und verständliche Ergebnisse auf der Grundlage ausgefeilter Technik, eines strukturierten Untersuchungskonzeptes und standardisierter Methoden der Pränataldiagnostik: Das ist es, was FetoMed ausmacht.«

  • Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Master of Science (MSc) Medizinische Genetik
  • ÖGUM Kursleiterin

Tätig an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien von 2001-2014 und ab 2021 Senior Advisor für Fetalmedizin | Pränataldiagnostik.

Schwerpunktausbildung in Fetalmedizin im Zuge einer dreijährigen Mitarbeit am renommierten
Harris Birthright Research Center for Fetal Medicine, King′s College Hospital, London.

Psychotherapie-Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse.

Wissenschaftliche Leitung und Organisation von internationalen Kongressen im Fachgebiet Schwangerenbetreuung und fetomaternale Medizin, laufende Vortrags- und Forschungstätigkeit.

Mutter eines Sohnes.
  • Portraitfoto eines älteren Herren in weißem Kittel und grauer Krawatte.

em. o. Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein

„Unsere wichtigsten Ziele: Den Schwangeren den Zugang zu den Fortschritten der modernen pränatalen Diagnostik zu eröffnen. Den zuweisenden Fachärztinnen und Fachärzten Verantwortung in diesem heiklen Bereich der Schwangerenbetreuung abzunehmen.“

  • Ordentlicher Professor für Geburtshilfe und Gynäkologie an der Universität Wien seit 1992.

Vorstand der Wiener Universitätsklinik für Frauenheilkunde seit 1996. Seit Oktober 2020 emeritierter Vorstand von FetoMed - Zentrum für Pränataldiagnostik.

Mitglied des Editorial Boards bzw. Herausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Zeitschriften und Mitherausgeber
des weit verbreiteten Lehrbuchs „Die Geburtshilfe“ im Springer Verlag.

In seinem Wirken fördert Prof. Husslein die wissenschaftliche Spezialisierung in der Geburtshilfe. Zugleich erarbeitet er vertretbare Antworten auch auf heikle Fragen rund um die moderne Pränataldiagnostik
und Geburtshilfe.

Vater von zwei Kindern.