Für Ihre Sicherheit - unsere Schutzmaßnahmen

Unter anderem:
- kommen nur symptomfreie Personen ohne Ansteckungsrisiko zu uns - alle, die das Gebäude betreten wollen, werden beim Eingang gescreent. Bei Erkrankung empfehlen wir dringend, zu Hause zu bleiben - Alle wichtigen Aspekte der Untersuchungen könne auch später nachgeholt werden

- muss jede Schwangere leider allein* zur Untersuchung kommen. Wir senden weiterhin unmittelbar nach der Untersuchung einen Link per SMS oder Email, mit dem viele Bilder und Videoclips der Untersuchung zugänglich und zum Download verfügbar sind. 

- sitzen Schwangere kurz im gut gelüfteten Wartebereich, mindestens  4m voneinander entfernt
- wird die Schwangere beim Eintreten ersucht, ihre Hände zu desinfizieren 
- bitten wir die Schwangere mit einem Mund-Nasen-Schutz zu uns zu kommen. Während sie im Warteraum sitzt, kann dieser natürlich abgelegt werden. 
- arbeiten die Untersucher mit Maske und Handschuhen
- bitten wir die Patientin kontaktlos zu bezahlen

*Die Wiener Ärztekammer hat beispielsweise am 5. Juni 2020 folgende Empfehlung herausgegeben: „Wir weisen darauf hin, dass nach wie vor auf Grund der Corona-Vorsichtsmaßnahmen die Begleitung von erwachsenen Patient*innen in Arztpraxen nur in Ausnahmefällen vorgesehen ist - etwa bei körperlicher Beeinträchtigung von Patient*innen, wie einer Seh- oder Hörbeeinträchtigung. Begleitpersonen sollten je nach räumlichen Gegebenheiten im Wartebereich der Ordination oder vor derselben warten. Sollte sich bei dem*der Patient*in ein belastender Befund ergeben, so kann auf Wunsch des*der Patient*in die Begleitperson nach Aufruf durch das Ordinationspersonal zu einer Besprechung hinzugezogen werden. Durch dieses Vorgehen soll das Risiko einer möglichen Übertragung von COVID-19 sowohl im Wartebereich, als auch bei der Untersuchung reduziert werden.“

NACH OBEN